Presse

Herzlich Willkommen im Pressebereich des Nostalgie-Kettenkarussells. Hier finden Sie eine Auswahl bereits stattgefundener Pressemitteilungen.

 

Wochenspiegel Sonderausgabe "Familienfreundliches Aschersleben" vom 18.03.2015

Foto SUSO

Das kleine runde Wunder von Aschersleben

"Aschersleben. Viele Schausteller schmücken sich mit dem Titel „Familienfahrgeschäft“. Doch meistens steckt hinter dem Prädikat eine Enttäuschung. Ein Karussell, dass die Erwartungen von Kinder, Erwachsenen und Menschen mit Handikap gleichermaßen erfüllt, hat auf den großen Schaustellervergnügen der Gegenwart Seltenheitswert. Dieses Erkenntnis kam dem Aschersleber Schausteller Patrick Dohmeyer vor einigen Jahren eher durch einen Zufall. Er fragte sich, wo nur sein Kettenkarussell aus Kinderzeiten abgeblieben sein könnte. Er genoss die Fahrten in den 80er Jahren auf dem alljährlichen Rummel und den Weihnachtsmärkten. Doch seit Anfang der 90er Jahre war das Karussell mit seiner so typischen kubistische Form nicht wieder in Aschersleben gesehen. Seine Recherchen führten ihn in das benachbarte Staßfurt, wo heute Rudolf Weisheit mit seiner Familie lebt. Dort betrieb die Schaustellerfamilie noch immer den Kettenflieger... weiterlesen"

Volksstimme / Salzlandkurier vom 11.08.2014

Foto Volksstimme

Party nach dem Dornröschenschlaf

"Hecklingen. Die Freude stand Sylvia Haas schon Sonnabendmittag ins Gesicht geschrieben. "Ein toller Auftakt. Die Leute freuen sich über das Fest", berichtete Mitinitiatorin der Veranstaltung von ganz vielen lobenden Worten. Gestern Vormittag war die Sprecherin der Veranstaltung immer noch voll des Lobes. "Ein Großes Dankeschön an alle Hecklinger. Sie haben das Fest so toll angenommen und damit dazu beigetragen, dass es so spitze wurde. Die Mühen haben sich voll und ganz gelohnt.
Schon am Freitag war die Veranstaltung eröffnet worden. Danach ging auf dem Platz vor dem Stadtsaal "Stern" vor allem für viele Kinder und ihre Familien, Freunde und Bekannte die Post ab."... weiterlesen"

Super Sonntag Sonderbeilage "Wir leben hier!" vom 18.05.2014

Foto SUSO

Wie der Kettenflieger nach Aschersleben kam

"Aschersleben. Zum Gildefest geht es nicht nur sprichwörtlich „rund“. Auf der Herrenbreite und in der Innenstadt gibt es für Kinder und Erwachsene eine Menge Fahrgeschäfte zu erleben. Das hat Tradition in der ältesten Stadt des Landes.
Bereits auf das Jahr 1885 ist ein Volksfest auf der Herrenbreite zurück zu verfolgen. Damals luden die Schützen zu ihrem Fest ein. Premiere auf dem traditionellen Sedanfest hatte 1910 die erste elektronische Berg- und Talbahn. Das Sedanfest, später Tannenbergfest genannt, war das größte Volksfest in Aschersleben und Umgebung. Sogar Sonderzüge wurden von der damaligen Bahnverwaltung eingesetzt. Die ersten Karussells wurden damals noch mit der Hand betrieben, später benutzte man schon Dampfbetrieb. Dann kamen die Elektrischen mit eigener... weiterlesen"

Super Sonntag Sonderbeilage "Wir leben hier!" vom 05.05.2013

Foto SUSO

Es herrschte ein Gedränge!

"Aschersleben (mld). Trotz mancher Schwierigkeiten mit dem Untergrund in der Innenstadt und Baustellen wurde in den vergangenen 15 Jahren jedes Jahr eine große Schaustellermeile aufgebaut.
Am Anfang fand sie ihren Platz in der Vorderbreite / Hinterbreite. Weil der dortige Baugrund die immer schwerer werdenden Fahrgeschäfte nicht mehr halten konnte, wurde auf den Hopfenmarkt ausgewichen. Dieser Platz ist mittlerweile bebaut. Die alternative Fläche vor dem Sport- und Freizeitzentrum Ballhaus hat sich angesichts der Entfernung zum Fest nicht bewährt.
Nach dem Ende der Landesgartenschau kehrte der Rummel zum Gildefest wieder an seine historische Stelle zurück: der Herrenbreite. Patrick Dohmyer, Mitglied im Festausschuss der Kaufmannsgilde und selbst Schausteller aus Leidenschaft... weiterlesen"

Mitteldeutsche Zeitung "Es dreht sich..." vom 14.05.2012

Foto Gehrmann

Es dreht sich...

"Aschersleben/MZ. Ob Rummel oder Weihnachtsmarkt: "Das Kettenkarussell war immer da", sagt Patrick Dohmeyer. Und bald wird es wieder da sein: "Ich habe es zurück nach Aschersleben geholt, denn das Karussell gehört hier her." Zum Gildefest, das vom 18. bis 20. Mai stattfindet, gibt es ein Wiedersehen mit dem historischen und aufwendig restaurierten Fahrgeschäft. Nach über 20 Jahren dreht sich das nostalgische Kettenkarussell endlich wieder in der Stadt, in der eine ganzer Generation mit ihm groß geworden ist, und dort, wo es sich schon so oft gedreht hat: auf der Vorderbereite.
In den 70ern und 80ern war die Schaustellerfamilie Weisheit Stammgast in Aschersleben... weiterlesen"

Super Sonntag Sonderbeilage "Wir leben hier!" vom 13.05.2012

Foto SUSO

Na so ein Rummel!

"Aschersleben. Als die großen Jahrmärkte in den 20er und 30er Jahren des vergangenen Jahrhunderts ihren Höhepunkt erlebten, fanden die Volksfeste in Aschersleben auf der Herrenbreite statt. Das Manövergelände der Grünen Husaren lag damals vor den Toren der Stadt und bot Dank seiner Ausdehnung ideale Bedingungen für die vielen Fahrgeschäfte. Fast in Vergessenheit geraten war, dass bereits in den 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts Volksfeste auch auf der Vorderbreite / Hinterbreite abgehalten wurden. Die große innerstädtische Fläche war erst durch den Abriss der historischen Bausubstanz in den 70er Jahren frei geworden. Später entstand ein neuer Festplatz in der Dammköhlerstraße. Schausteller mit großen Fahrgeschäften machten seit Mitte der 90er Jahre einen Bogen um Aschersleben... weiterlesen"